Fachkräfte werden in vielen Branchen gesucht - ein Problem, welches sich künftig aufgrund des demografischen Wandels noch weiter verschärfen wird, sollte nicht aktiv gegengesteuert werden. Die Fachkräftesituation bleibt in Schleswig-Holstein trotz Zuwanderung unverändert - aktuelle Studien gehen bis 2035 von einer Fachkräftelücke von 180.000 Menschen aus.

Mit der 2012 ins Leben gerufenen Fachkräfteinitiative "Zukunft im Norden" (FI.SH) wurden von insgesamt 23 Partnern über 130 Einzelprojekte ins Leben gerufen, die von ihnen federführend und vorangebracht werden.

Für 2019 wurde die Fachkräfteinititive verschlankt und konzentriert sich nun auf der Basis übergeordneter Zielwerte auf acht Eckpunkte aus dem Bereich Qualifizierung und Ausbildung sowie die Branchen mit größtem Handlungsbedarf.

 

-> FI.SH-Umsetzungsbericht 2019/2020

-> Fachkräfteinitiative Schleswig-Holstein (FI.SH)

-> Eckpunkte für die erfolgreiche Fortführung der FI.SH

-> Pressemitteilung zur Neuausrichtung der FI.SH

-> Pressemitteilung zur Fortführung des KoFW

-> Pressemitteilung zum offenen Onlinekurs zum Thema Pflege

Der echte Norden