Im Zuge der Corona-Pandemie müssen viele Betriebe in Schleswig-Holstein ihren Betrieb einstellen oder zumindest einschränken. Viele beantragen zur Zeit Kurzarbeitergeld, um diese schwierige Zeit überbrücken zu können und es ist damit zu rechnen, dass in Kürze auch Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Auf der anderen Seite stehen Unternehmen, die aktuell händeringend Arbeitskräfte suchen, um durch ihre Tätigkeit die grundlegende Versorgung der Bevölkerung aufrecht zu erhalten.

Eine mögliche Alternative, insbesondere mit dem Ziel, nach der Krise mit bewährtem Personal wieder zügig durchstarten zu können, ist die Überlassung des eigenen Personals an Betriebe, die akuten Personalbedarf haben (sogenannte Arbeitnehmerüberlassung). Arbeitnehmerüberlassung bedeutet, dass ein Arbeitnehmer von einem Arbeitgeber einem Dritten gegen Entgelt und für eine begrenzte Zeit überlassen wird.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gibt es neben landwirtschaftlichen Betrieben auch andere Unternehmen, z.B. in der Produktion von Sanitätsgütern, dem Lebensmittelhandel, dem Gesundheitswesen und der Logistik, die dringend auf personelle Hilfe angewiesen sind.

Auf dieser Seite bieten wir Unternehmen in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, zum einen akute Personalbedarfe branchenunabhängig zu inserieren, zum anderen akute Personalüberhänge zu kommunizieren und somit der Kurzarbeit oder weiteren Maßnahmen der Personalfreisetzung zuvorzukommen. Ziel ist es, beide Parteien auf diesem Weg zusammenzubringen und zur Arbeitnehmerüberlassung zu motivieren.

Aufgrund der aktuellen Situation kann unbürokratisch auf eine zeitlich begrenzte Arbeitnehmerüberlassung zurückgegriffen werden, ohne dass eine Meldung bei der Bundesagentur für Arbeit erfolgen muss.

Das BMAS weist für die gelegentliche Überlassung von Arbeitnehmern auf folgende Voraussetzungen hin: Die Arbeitnehmerüberlassung ohne Erlaubnis nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) kann ausnahmsweise durchgeführt werden, wenn

1. die betroffenen Arbeitnehmenden der Überlassung zugestimmt haben.

2. Sie nicht dauerhaft als Arbeitnehmerüberlasser tätig sein wollen.

3. die einzelne Überlassung zeitlich begrenzt auf die aktuelle Krisensituation erfolgt.

Die gesetzliche Grundlage bildet § 1 Absatz 3 Nummer 2a AÜG. Grundsätzlich nicht erlaubt ist die Überlassung von Arbeitskräften an Unternehmen des Baugewerbes für Tätigkeiten, die üblicherweise von Arbeitern verrichtet werden. Was ein Baubetrieb ist, ergibt sich aus der Baubetriebe-Verordnung. Alles Weitere erfahren Sie hier

Grundlegende Informationen zur Arbeitnehmerüberlassung finden Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit unter diesem Link, telefonische Beratung gibt es über den Arbeitgeberservice unter der Rufnummer 0800/4555520.

 

Über das nachstehende Meldeformular bieten wir Ihnen die Möglichkeit, uns sowohl Ihre Bedarfe als auch Überlassungspotentiale zu melden. Wir bereiten Ihre Daten entsprechend auf und stellen sie der Öffentlichkeit zur Verfügung. Über die aufgeführten Kontaktdaten können Sie unkompliziert direkt miteinander ins Gespräch kommen und finden im Idealfall hierüber dringend benötigtes Personal. Sollten sich in Zukunft Veränderungen ihrer Bedarfe oder Potentiale ergeben, freuen wir uns über eine Mitteilung ihrerseits.

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ihr Anliegen auf dieser Plattform anonym zu veröffentlichen. Dazu senden Sie uns gerne über die Emailadresse info@kofw-sh.de ihre vollständigen Daten zu, wir stellen dann nur die unbedingt notwendigen Angaben - Art der Beschäftigung, Ort der Beschäftigung (nur der Kreis wird genannt), sowie Zeitpunkt des Beginns -  auf unsere Plattform. Kontaktanfragen werden dann über Mitarbeitende des Kompetenzzentrums an Sie weitergeleitet. Gerne können Sie uns ihre Anfrage auch zwischen 8.00 Uhr und 14.00 Uhr telefonisch unter der Nummer 04331/ 13 19 20 übermitteln.

Bitte beachten Sie, dass dies eine reine Kontaktplattform ist, die Arbeitgebende schnell und unbürokratisch miteinander in Kontakt bringen will. Auf die Ausgestaltung der Arbeitsverhältnisse, die sich selbstverständlich im Rahmen des gesetzlich Erlaubten bewegen müssen, nimmt diese Plattform keinen Einfluss.

Für Firmen aus Hamburg bietet die "Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e.V." eine ähnliche Plattform unter diesem Link an!

Ich bin damit einverstanden, dass die von mir gemachten Angaben auf unten stehender Tabelle veröffentlicht werden.

 

Übersicht der Unternehmen, die Mitarbeitende suchen:

Name des           UnternehmensArt der            BeschäftigungOrt der           BeschäftigungZeitpunkt d. BeginnsAnsprech-partner(in)E-MailadresseTelefonnummer
asf gmbhCommunication Centre23556 Lübeckab sofortRecruitingabteilungbewerbung@asf24.de0451/3030228
Sparolin Elektrotechnik GmbHIndustrieservice im Maschinen- und Anlagenbau23847 Schiphorstab sofortHerr A. Scheelandreas.scheel@sparolin.de04536/7859850
carebyphone gmbhCommunication-Centre24967 Flensburgab sofortRecruitingabteilungbewerbung@carebyphone.de0461/50096382
Elektrotechnik Schönbrodt GmbHE-Technik, E-Installation, Schaltschrankbau, BauleitungSchleswig-Holstein & Hamburgab sofortHr. Matthias Jankemail@schoenbrodt-gmbh.de040/7220291
Aschenbach Audio Team GmbH & Co. KGInstallation von Musik-, Licht- und TV-Technik auf Montagedeutschlandweitvor. ab Mitte AprilFr. S. Rickertssusanne.rickerts@aschenbach.com04321/959800

 

Übersicht der Unternehmen, die akut Personalüberhang haben und Mitarbeitende überlassen möchten:

Name des           UnternehmensArt der            BeschäftigungOrt d. aktuellen BeschäftigungAb wann verfügbar?Ansprech-partner(in)E-MailadresseTelefonnummer
Globetrotter Reisen & Touristik GmbHKaufmännische MitarbeiterInnen21224 Rosengartenab sofortFr. S. Kolodzeysusann.kolodzey@neubauer-touristik.de0461/1418530
mworks GmbHProjekt- & Bauleiter Industrie, Mechaniker, Elektriker, Mechatroniker, SPS/ RoboterprogramiererSchleswig-Holsteinab sofortHr. N. Hinschnils.hinsch@mworks.de0151/18684031

 

Insbesondere in der Landwirtschaft fehlen aktuell bis zu 300.000 Arbeitskräfte.  Aus diesem Grund wurde unter der Internetadresse www.daslandhilft.de eine Vermittlungsplattform eingerichtet, die Arbeitgebende sowie potentielle Arbeitnehmende unbürokratisch zusammenbringt.

Der echte Norden